GÄSTEBUCH


Liebe Besucherinnen und Besucher!

Hier kommen nun Sie zu Wort!

Teilen Sie bitte Ihre Meinung und Ihre persönlichen Eindrücke mit!

Ich freue mich auf Ihre Einträge und den Austausch mit Ihnen!

Vielen Dank!

Ihre Svitlana



Name *
E-Mail Adresse
Text *
Sicherheitscode * SicherheitscodeSicherheitscode neu laden
   
 

Jutta und Rainer Hartmann

Liebe Svitlana,

mit ganz vielen interessanten und schönen Eindrücken aus Ihrer Heimat sind wir jetzt wieder zurück in Deutschland. Sie haben uns in den zwei Tagen mit viel Sachkunde und Empathie detaillierte Infos über Czernowitz und Ihr Land gegeben und dafür bedanken wir uns ganz herzlich. Sie waren eine super Reiseleitung vor Ort! Das letzte, was wir in Czernowitz von Ihnen hörten, war Ihr herzliches Lachen, als Sie noch am Bus standen und wir schon fast im Hotel waren. Wir wünschen Ihnen sehr, dass Ihnen dieses Lachen auch in Zukunft erhalten bleibt!

Herzliche Grüße aus Deutschland Jutta und Rainer Hartmann aus Taunusstein bei Wiesbaden

21.10.18

Werner und Marie-Luise Taube

Liebe Svitlana,

vor zwei Tagen habe ich meinen Mitreisenden ein Video geschickt, das Ihren wunderschönen, melancholischen Gesang auf die Bukowina sehen und hören lässt. Ich habe daraufhin noch einmal viele begeisterte Reaktionen gehört, die alle irgendwie auch sagten, dass Czernovitz uns allen besonders nahe gekommen ist, und das lag nicht zuletzt an Ihrer so sachkundigen und von Leidenschaft und Engagement gekennzeichneten Führung durch die Stadt. Nie waren Sie dabei abgehoben, sondern immer nahe an den Menschen und doch wurden Sie der Sache immer gerecht.

Meine Frau und ich danken Ihnen dafür ganz herzlich! Es war ein Erlebnis besonderer Art.

Herzliche Grüße aus Mainz! Ihre Werner und Marie-Luise Taube

21.10.18

Helga und Helmut Hannus

Liebe Svitlana,

Jetzt sind wir schon wieder eine Woche zurück daheim in Feldafing und wir erzählen unseren Freunden, was Czernowitz für eine wunderbare Erfahrung ist.

Vielen Dank für alle Ihre Hilfe und die Führung durch die Stadt. Sie sind wirklich eine unerschöpfliche Quelle von Wissen über die Stadt, die Geschichte und die Leute darin.

Und wenn Sie nicht die Busfahhrt zurück nach Lviv organisiert hätten, wäre Michi und seine Familie wahrscheinlich noch immer in Cernowitz.

Es waren wirklich unvergessliche Tage!

 

Viele herzliche Grüße ins schöne Czernowitz

Ihre

14.04.18

Charlie McGivern

Recently, while visiting Chervnivtsi, Ukraine, I was fortunate to have Svitlana as a tour guide for the City of Chernivtsi and the University.  Svitlana was excellent in every way.  Her command of English is very good, her knowledge of the history of the City was so impressive and her ability to entertain any and all questions was most admirable.  I would enthusiastically recommend Svitlana to anyone who may have need of her tour services.  She’s great!

 

Charlie McGivern

Ormond Beach, Florida

 

USA

12.07.17

Miriam und Thomas K. aus Hamburg

Liebe Svitlana,

voller vielfältiger Eindrücke sind wir von unserer Reise aus der Ukraine zurückgekommen.  Durch Deine Führungen durch Czernowitz und die mächtigen Festungsstädte Chotyn und Kamjanez-Podilskyj haben wir wesentliche Informationen und so viele persönliche Einblicke gewonnen, die uns kein Reisebuch vermitteln konnte. Vielen herzlichen Dank dafür!      

Liebe Svitlana, wir wünschen dir alles Gute für deine  Zukunft und Frieden für euer Land und hoffen, dass wir bald noch mal wiederkommen können.

Wir können deine Führungen nur bestens weiterempfehlen!

 

 

Miriam und Thomas K. aus Hamburg

12.07.17

Sybille aus Stuttgart

Liebe Svitlana,

die Zeit war zu kurz! Ein Abend und ein Tag mit Ihnen in Czernowitz waren nicht genug. Allerdings war diese Zeit prall gefüllt - Sie haben uns mit Lebendigkeit und Kenntnisreichtum geführt, die historischen Plätze und Gebäude erklärt, Fragen zur Gegenwart beantwortet, Geschichten erzählt. Und als Sie uns dann noch auf besonderen Wunsch ein Volkslied gesungen haben, in dem Auswanderer ihr Heimweh nach der Bukowina ausdrücken, war das Herz unserer Gruppe endgültig gewonnen - für diese vielfältige und abgründige Stadt und ihrer so offenen und gewinnenden Führerin.

Auf ein Wiedersehen! 

 

Sybille aus Stuttgart, unterwegs mit der Akademie Bad Boll 

15.07.16

Helga Michelberger

Liebe Svitlana, 

für die wunderbare Czernowitz- Führung möchte ich mich nochmals ganz herzlich bedanken! Sie gaben uns in der Kürze der Zeit so viel wesentliches an Informationen und Impressionen der Stadt, daß ich Sie als hervorragende Repräsentantin Ihrer Stadt erlebte! All Ihre Erklärungen waren sachkundig und von erstaunlicher Präsenz! Unvergeßlich wird mir der Paul – Celan – Hinterhof bleiben!  Wie staunte ich über Ihre präzisen und umfassenden Deutsch – Kenntnisse! Sie vermögen es, sich auf sehr hohem Niveau auszudrücken, was mich sehr beeindruckt. Ihre Führung war sehr gut geplant und durchdacht, was ich für meine Erstbegegnung mit Ihrer Stadt als sehr wohltuend empfand! Auch liebte ich Ihre Geschichtchen, wie z.B. zur Entfernung der Schiller- Statue oder zum Theaterbesuch in der rumänischen Ära! In der Stadt, in der ehemals “Bücher und Menschen lebten“, gehörte der Besuch einer - u.a. deutschsprachigen - Buchhandlung dazu – gewiß nicht selbstverständlich! Ganz besonders schätze ich Ihren Bezug zu den literarischen Aufarbeitungen Petro Rychlos, die mein Interesse für diese Stadt begründen!   Danke für Ihre Präsenz und Herzlichkeit!     Ihnen weiterhin alles Gute, auch in Ihrer Lehrtätigkeit mit jungen Erwachsenen!   

Herzliche Grüße aus Deutschland!                                      

10.07.16

Christine Schneider und Ines Schmid

Auch bei meiner zweiten Stadtführung mit Frau Svitlana Shkvarchuk war mir keine Sekunde langweilig. Ihre Führung ist liebevoll gespickt mit feinen Details, welche die Geschichte Czernowitzs lebendig werden lassen, diese fühlbar machen.

Vielen Dank für die schönen, interessanten und engagierten Stadtführungen durch Czernowitz!

 Christine Schneider und Ines Schmid, Karlsruhe/Deutschland 

 

 

09.07.16

Natalja Vyrsta

Liebe Switlana, vielen Dank für die tolle Führung durch Tscherniwzi. Wir haben viel Neues erfahren. Mir hat besonders die Erzählung über das Theater gefallen, so was findet man im Internet nicht, man muss nach Tscherniwzi kommen und das selbst erleben. Danke für Deine Arbeit, du machst sie am besten. 

21.12.15

Середа Оксана

Дорогая Светлана,

еще раз спасибо за незабываемую и такую уютную экскурсию по замечательному городу Черновцы! Мы уехали из твоего города с теплом его улочек и улыбками горожан :)

Совершенно удивительное чувство – открыть для себя город, находящийся всего в семи часах езды поездом, в собственной стране, и в этом – твоя огромная заслуга! После твоей экскурсии я могу сравнить Черновцы с лицом дамы за многослойной вуалью. Ты приоткрыла только один слой, остальное будем „добирать“ сами, хотя я сомневаюсь, что найду на туристических сайтах и в справочниках такие интересные факты, анекдоты и истории. Теперь меня не покидает чувство, что я обязательно вернусь в Черновцы, на твою новую экскурсию :)

Спасибо от всех киевлян!

20.12.15

Lesya Ivashkevich

Liebe Svitlana,

vielen Dank für deine Arbeit, die Führung war echt inhaltsreich und lebensvoll. Du hast eine Begabung, den Hörer eng an die Geschichte heranzubringen, das Vergangene in die Gegenwart einfließen zu lassen. Ich wünsche Dir weitere Inspiration und immer wieder neue Entdeckungen in deiner schönen Stadt!

 

Lesia

20.12.15

Luc Ory

Hallo Svitlana!

Wir sind endlich zurück nach Frankreich gefahren - eigentlich vor ein paar Wochen schon - und bereiten uns für den Semesterbeginn vor. Unsere kurze Reise in die Ukraine ist weiterhin makellos weitergegangen - Richtung Galizien waren die Straßen doch manchmal etwas gewöhnungsbedürftig... - aber vor allem an die interessante Führung mit Ihnen durch Tschernowitz erinnern wir uns mit - wie soll ich es sagen ? - etwas Sehnsucht.

Noch mal vielen, vielen Dank für die äußerst interessanten Führung.

Mit freundlichen Grüßen!

Luc & Christophe aus Angers

18.09.15

Carlotta und Co, Berlin, 18. Juli 2015

Liebe Svitlana,

als glühende Erzählerin hast Du unsere kleine 14er Gruppe zwei Tage für Czernowitz entbrannt, uns mit kritischem Temperament einen Einblick in das Sozial- und Politgefüge des heutigen ukrainischen Czernowitz gewährt und uns mit bekennender Seele die Herztöne eines vor knapp siebzig Jahren leuchtenden kulturellen Weltzentrums der österreichisch-ungarischen Doppelmonarchie vernehmen lassen. Bei so lebendiger Schilderung schien es uns als flanierten die polnischen, jüdischen, ukrainischen, ruthenischen und deutschen Literaten durch die schmucken Gassen, vorbei an farbigen barocken-, klassizistischen-, Jugendstilhäusern, vorbei an orthodoxen Kirchen und jüdischen Synagogen und stellten sich im,Wiener Café' in der Herrengasse, das heute leider kein Café mehr ist, gegenseitig ihre Werke vor.

In andächtigem Staunen folgten wir Dir als ehemaliger Studentin und heutiger Dozentin an der Czernowitzer Universität in Deiner Präsentation des überdimensionalen, eklektischen Gebäudes aus rotem Backstein. Es hätte uns nicht gewundert, den Metropoliten der Bukowina aus seiner ehemaligen Residenz herausschreiten zu sehen.

An lukullischen Eindrücken ließest Du es auch nicht fehlen. Keiner von uns würde seit Czernowitz einen ,gefilten Fisch' an sich vorbeiziehen lassen. So ansprechend und genussvoll er war, so hitzig war das Tischgespräch um den Fisch herum, die Politik schnitt der Literatur das Wort ab und schmälerte - Gott lob nur für kurze Zeit - deren Erhabenheit.

Liebe Svitlana, ich bin sicher, dass ich im Namen aller spreche. Dein munteres Wesen, Deine wissende und wissbegierige Art der Begegnung, hat uns die Stadt Czernowitz in besonderer Weise nahe gebracht und wir danken Dir von Herzen dafür.

 

Carlotta und Co

22.07.15

Lore Kleinert

Liebe Switlana,

Ende Mai/Anfang Juni 2015 war ich mit einer Reisegruppe unter der Leitung von

Reuven Moskowitz und Hanja Van Dyck 2 Tage auf den Spuren des jüdischen und

literarischen Czernowitz.

Es war eine große Bereicherung, daß Sie uns dabei begleiteten und dies taten mit

großem Fachwissen, Kompetenz und Herzlichkeit!

Ich möchte mich auf diese Weise noch einmal herzlich bei Ihnen bedanken und

werde und kann Sie nur bestens weiterempfehlen!

Ich wünsche Ihnen für Ihre private und berufliche Zukunft alles Gute!

Auch wünsche ich uns allen eine friedliche Zukunft!

 

Herzliche Grüße!

Lore Kleinert    / Heidelberg  BRD

 

27.06.15

Robert Niederer

Liebe Svitlana,

zurück in Wien denke ich mit großer Freude an meinen einwöchigen Aufenthalt in Czernowitz zurück. Besonders gerne erinnere ich mich an deine kompetente Führung durch die ehemalige Residenz des Metropoliten der Bukowina, die heutige Yurij Fedkovych-Universität. Sei es die Seminarkirche der Hl. Drei Könige, das Gebäude des Metropoliten mit dem (noch original erhaltenen) synodalen Sitzungssaal oder der großartige Blick vom Balkon auf Gäste- und Seminarflügel. Mit den Interpretationen der Mater Austria durch verschiedene Künstler oder der Josef Hlávka-Ausstellung mit seinem Bezug auch zu Wien erinnert man sich auch an eine fast 150jährige gemeinsame Geschichte in der Donaumonarchie.

Nicht zu vergessen das interessante und anregende Gespräch in dem urigen Studentenbeisl ganz nahe in der Universytetska bei „Topfentaschterl“, „Palatschinken“ und Kaffee!

Ich denke, das war nicht der letzte Besuch in der Bukowina und im ehemaligen „Klein-Wien“.

Liebe Svitlana, weiterhin viel Erfolg für deine tollen Führungen und deinen Aktivitäten unter dem „Gedankendach“!

 

Robert Niederer
Wien, 23.6.2015

23.06.15

Abby Poeske

Svitlana's fun and thorough tour includes historical, cultural, and present-day aspects of the city.  She gives an insider's perspective and points out the traces of history in less-obvious places, takes you around to the city's hidden gems, and includes funny personal anecdotes about the city. 

As a hospitable, intelligent, and energetic guide, Svitlana personifies Chernivtsi.  I would recommend this tour to any visitors to the city!

Thank you again!

 
Abby Poeske
Fulbright English Teaching Assistant in Ukraine

The Fulbright Program  |  Chernivtsi National University

+38 099 932 4176

28.09.14

Lisa Höhenleitner

Liebe Svitlana,

noch einmal einen ganz herzlichen Dank für die zwei Tage mit dir in Czernowitz. Unsere ganze Gruppe der Sommerschule 2014 in Chisinau hat es sehr genossen Zeit in Ihrer schönen Stadt zu verbringen und seine Geschichte zu entdecken. Mein Highlight war unser Ausflug ins Jüdische Czernowitz, "gefillte Fisch" wollte ich immer schon mal probieren ;)
Aber vor allem auch deine persönlichen und aktuellen Erzählungen zu den Ereignissen in der Urkaine momentan haben unseren Aufenhalt sehr bereichert und authentisch werden lassen. Auch dafür vielen Dank!

Du hast auf jeden Fall einigen von uns Lust auf mehr Zeit in Czernowitz gemacht. So malerisch wie auch eurem Campus, studiert es sich bestimmt nicht noch einmal in Europa. ;) Alles Gute für die Zukunft!

Lisa

18.09.14

Karl-Heinz Ulrich

Liebe Svitlana, liebe Frau Dr. Shkvarchuk,

ich wollte ich noch einmal ganz herzlich für die wunderbare Führung durch Ihre unglaublich schöne Stadt bedanken. Es war nur schade, dass wir erst so spät gekommen sind und darum so wenig davon sehen konnten. Aber ich hoffe, wieder einmal zu kommen und dann werde ich Sie gern kontaktieren, damit Sie uns noch einmal ausführlich in die Schönheiten Ihrer Stadt einführen können. Alles Gute für Sie und herzliche Grüße! Ihr Karl-Heinz Ulrich

14.09.14

Reinhard M.W. Hanke

Liebe Svitlana,

Wir, Mitglieder der  Studienreise in die Ukraine (Lemberg & Czernowitz 23.-30.06.2014) stehen noch voll unter dem Eindruck der erlebnisreichen acht Tage!

Wir danken sehr herzlich für Ihre sehr engagierte Betreuung der Reise. In den nächsten Wochen und Monaten werden wir die gewonnenen Eindrücke verarbeiten und  die Reise in unseren Publikationen würdigen.
Ich wünsche Ihnen auch namens der Gruppe persönlich alles Gute. Wir vergessen Sie nicht und hoffen auch in den kommenden Jahren auf gute und wechselseitig befruchtende Zusammenarbeit!

Reinhard M.W. Hanke, Vorsitzender
der Landsmannschaft Westpreußen e.V., Landesgruppe Berlin
und Leiter der Studienreise
Ruf: 030-215 54 53, Fax: 030-2191 3077
Zietenstraße 19, 10783 Be

06.07.14

Dr. Renate Nimtz-Köster

Mit unserer Stadtführerin Svitlana Shkvarchuk ihre Stadt Czernowitz und die Umgebung zu erlaufen und zu erfahren, war ein vielseitiges Vergnügen: Svetlana gehört zur jungen Akademiker-Generation, als Germanistin spricht sie vorzügliches, nuanciertes Deutsch und machte das alte Kulturzentrum für uns lebendig.

Begeisterung, Charme, Temperament, profunde Kenntnis: Da werden keine Vorträge abgespult, es gibt lebendige Gespräche. Natürlich blieb die schwierige politische Lage nicht ausgespart. Auch hier ging es ins Detail: Informationen und persönliche Einblicke, die uns zuhause kein Medium liefern kann und die wir nicht missen möchten.

Wie gut, dass wir gefahren sind!

 

Dr. Renate Nimtz-Köster

Wissenschaftsredakteurin beim Nachrichtenmagazin »Der Spiegel«

Renate_Nimtz-Koester@spiegel.de

06.07.14

Antje und Ernst Jacobi Halle/S-Deutschla...

Die historische Universitätsstadt Czernowitz/Ukraine sollte man kennenlernen mit der kompetenten und liebenswerten Stadtführerin Frau Dr. Switlana Shkvarchuk.

Wir, Antje und Ernst Jacobi Halle/S-Deutschland waren in der Zeit vom 30.5. - 5.6.14 in Czernowitz und bedanken uns nochmals für die interessante und inhaltsreiche Führung!

30.06.14

Dr. Marion Méndez

Liebe Frau Dr. Shkvarchuk,

im Namen der Gruppe, die vom 30.05.2014 bis 07.06.2014 eine Studienreise nach Czernowitz unternommen hat, bedanke ich mich herzlich für Ihre kompetente und engagierte Stadtführung in ausgezeichneter deutscher Sprache durch das kulturreiche, geschichtsträchtige Czernowitz und die versierten Dolmetschereinsätze während verschiedener Veranstaltungen. Alle waren begeistert von Ihrer Frische und Freundlichkeit!

Dr. Marion Méndez

Direktorin

Museum Synagoge Gröbzig

Langestr. 8/10

06388 Gröbzig

Tel.: (+49) (0) 34976 - 22209 Fax: (+49) (0) 34976 - 22209 Mobil: (+49) (0) 15225270741 Web.: www.synagoge-groebzig.de Mail: marion.mendez@ymail.com

18.06.14

Franz Paszek

Liebe Swetlana,

wie wir Dir schon gesagt haben, war die Stadtführung mit Dir außergewöhnlich schön und informativ.

Du hast uns die Stadtgeschichte ausführlich erklärt und alle unsere Fragen beantwortet. Sowohl in der Uni als auch beim Stadtrundgang haben wir viel Spaß gehabt, das war der richtige Einstieg in die Woche in Cernowitz mit der Hochzeit von Olesia und Tobias als Höhepunkt.

Wie gesagt, wenn Du nach KölnSmile oder DüsseldorfFrown kommst, melde Dich wir würden gerne mit Dir durch Köln gehen und Dir etwas von unserer Stadt zeigen.

Nochmaal vielen Dank

Angelika, Franz, Ronja, Jan, Olesia und Tobias

11.06.14

Елена и Дмитрий

Были в Черновцах на майские праздники и нам очень повезло, что попали именно к Светлане!!! Всем, кто будет ехать в этот город-советую именно ее! Экскурсия была не стандартная и не заезженная! Очень интересно было посмотреть не только достопримечательности, но и дворики и подъезды)Экскурсия настолько впечатлила, что в этот город просто влюбились! Всем советую!!!
Елена и Дмитрий. Киев.
Отправлено с iPhone

02.06.14

Steve Naumann aus Leipzig

Liebe Svitlana,
vielen Dank für die spontane Stadttour zusammen mit den beiden Künstlern kurz vor dem Meridianfestival. Nach dem ich schon ein paar Tage vor Ort war, hast du wirklich noch mal ganz neue Eindrücke über die Stadt eröffnet. Am nachhaltigsten blieb mir die Statue vom rumänischen Soldaten und Stier im Kopf. Ich hoffe, dass noch möglichst viele Reisegruppen – auf welchen Wegen auch immer – bei dir vorbeischauen. Denn, dass es auch dir Spaß macht, hat man ganz klar gespürt.

Viele Grüße,

Steve

16.09.13

Norbert Götz

Czernowitz! Wäre ich nicht zu einem Workshop eingeladen worden, hätte ich diese Stadt wohl nie kennengelernt. Weit im Osten und so fremd schien sie mir!

Aber wie sich alle Eindrücke verwandeln können, wenn da jemand ist, der sich auskennt, jemand, dem man sofort vertraut, jemand von dem man spürt, dass er es gut mit einem meint!

Jemand, der weiß, wo das Essen gut schmeckt, der uns die ungekannten Orte und Plätze zugänglich macht, der die Geschichten kennt und ihre Hintergründe! Jemand, der mit dem Herzen bei der Sache ist.

Da muß man Glück haben, so jemand zu finden! Mir war es vergönnt! Danke, Svetlana!

Norbert

16.03.13

Familie Brunner aus Dresden

Liebe Switlana,

wir haben zwei schöne Tage mit Dir verlebt.

Am ersten Tagen haben wir dank Dir einen wunderbaren Eindruck von der altehrwürdigen und multikulturellen Stadt Czernowitz erhalten. Dabei hast Du uns nicht nur die touristischen Attraktionen gezeigt, sondern uns durch Deine sehr kenntnisreichen Abstecher in Hauseingänge, Hinterhöfe und etwas abseits gelegene Straßen die Kunstfertigkeit Czernowitzer Architekten und Meister sowie das Nebeneinander der Kulturen nahegebracht.

Am zweiten Tag haben wir die Umgebung von Czernowitz erkundet und die beiden eindrucksvollen und landschaftlich schön gelegenen Burgen bzw. Festungen Chotyn und Kamjanets-Podilskyj  besichtigt. Auch hier hast Du uns wieder mitgenommen in die vielfältige Geschichte dieser Region und Lust auf mehr gemacht.

Herzlichen Dank!

Renate und Hannes Brunner

Tscherniwzi, 6. Mai 2013

06.05.13

Silke, Hanna, Florian

Liebe Svitlana,

Danke, dass du uns die Welt-Czernowitz eröffnet hast!

Was ein(e) Nussknacker(in) für eine Nuss (braun-schwarz ist die Haselnuss), bist du für das verborgene, mythenbehangene, historische Czernowitz!

Geschichte und Geschichtchen sind uns lebendig in Kopf und Herz geblieben.

Unser Streifzug führte uns über Plätze, durch Gassen, vorbei an "rumänischem Lux" und Habsburger Prachtbauten und auch an die eher verborgenen Orte und Ecken dieser Stadt - und gerne wären wir ewig weitergelaufen, drückten uns nicht unsere Plattfüße ...

Gerne wieder!

Alles Gute,

Silke, Hanna, Florian

03.06.13

Dr. Bernd und Irmgard Weber, Münster

Im Sommer 2011 besuchten wir im Freundeskreis per Kleinbus einer rumänischen Reiseagentur von Cluj Napoca (Klausenburg) aus die historischen rumänischen Regionen Maramuresch im Nordwesten, sowie die nordöstlich gelegene Moldau mit den weltberühmten Moldauklöstern. Auf unseren Wusch hin war von Anfang an eine Tagesexkursion in die Ukraine geplant, hier in die Großstadt Czernowitz, die in der Mitte des 19. Jahrhunderts zur Hauptstadt der damals österreichischen Bukowina geworden war. Durch Verbindungen der Universität Münster in die Ukraine wurde uns durch einen Germanistikprofessor der Universität Czernowitz Frau Dr. Svitlana Shkvarchuk als Stadtführerin empfohlen. Ich kann hier nur die Verlässlichkeit, Freundlichkeit und Kompetenz von Frau Shkvarchuk betonen, die uns in hervorragendem, fließenden Deutsch am Rathaus empfangen hat und dort zunächst in die Geschichte der Stadt einführte. Ringplatz und Markt haben heute noch weithin das Aussahen und Flair der k.u k.-Zeit bewahrt. Thematisch führte sie uns zudem in das ehedem so reiche jüdische Leben der Stadt ein, das heute u.a. in einem kleinen, sehenswerten Museum dokumentiert wird. Nicht zuletzt besuchte sie mit uns die Wohnstätten von Rose Ausländer und Paul Celan, deren Leben und Wirken sie uns lebendig vermittelte. Czernowitz als Stadt der Wissenschaft mit einer Führung durch die Universität und den nahegelegenen Sitz des orthodoxen Metropoliten rundeten den  Besuch ab.

 

16.03.13