Mythos Czernowitz

Czernowitz, das war ein Vergnügungsdampfer, der mit ukrainischer Mannschaft, deutschen Offizieren und jüdischen Passagieren unter österreichischer Flagge zwischen West und Ost kreuzte“

(Georg Heinzen)


„Mythos Czernowitz“ (Halbtags- oder Tagesexkursion)

Beschreibung der Route

Einführung in die Geschichte der Stadt, Stadtspaziergang mit Besichtigung der Altstadt: der türkische Platz mit türkischem Brunnen, das Schiffshaus, die Philharmonie, Kirchen der verschiedenen Konfessionen, Ringplatz mit Rathaus, das Haus der Sparkasse (heute Kunstmuseum), Herrengasse mit Café Habsburg und wunderschönen Gründerzeitbauten, das Czernowitzer Stadttheater und u.v.a.m.

Erleben Sie die Faszination der vielfältigen Kulturhäuser: deutsches, jüdisches, polnisches, ukrainisches, rumänisches und entdecken Sie für sich Czernowitz als Schmelztiegel der Sprachen und Kulturen.

Auch Besichtigung der Geburtshäuser von Paul Celan und Rose Ausländer, den bekanntesten deutschsprachigen Literaten, steht auf dem Plan.

Nachmittags − Besichtigung der Czernowitzer Universität − ehemaliger Metropolitenresidenz, die seit 2011 in die Liste des UNESCO Kulturerbes aufgenommen ist.